8. Max-Weber-Preis Image
Max Weber

Der Professor für Unternehmensethik an der Universität Lausanne erhielt den Preis für seine herausragenden Arbeiten zum Thema „Corporate Responsibility“. Ausschlaggebend für die Auszeichnung waren insbesondere die innovativen und theoretisch fundierten Vorschläge Palazzos zu der Frage, wie Unternehmen ihr bürgerschaftliches Engagement ausgestalten und in gesellschaftlichen Diskursen Verantwortung übernehmen können.

Ebenfalls im Rahmen des Festaktes erhielt Dr. Thomas Maak den Schul- und Lehrbuchpreis 2008 (2.500 Euro). Sein gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Ulrich verfasstes Werk „Integre Unternehmensführung – Ethisches Orientierungswissen für die Wirtschaftspraxis“ skizziert ein Konzept zur Unternehmensführung entlang der gesamten Wertschöpfungskette, welches auf die durchgängige Selbstbindung an klare ethische Prinzipien setzt. Dazu zeigt das Buch in 15 flexibel kombinierbaren Modulen die Herausforderungen und Ansatzpunkte für praktizierte Unternehmensintegrität auf.

Mit dem Nachwuchsförderpreis in der Kategorie Ausbildung (1.500 Euro) wurde die an der Fachhochschule Ansbach studierende Johanna Weiß (Jahrgang 1985) für ihre überzeugende Hausarbeit zum Dilemma zwischen Erfolg und Moral ausgezeichnet.

Bundespräsident Horst Köhler
IconRede „Erfolgsgrundlage: Vertrauen“

Zur Pressemappe