Ministerpräsident Horst Seehofer Image
Horst Seehofer Quelle: Europeans Peoples´s Party EPP

Seehofer sagte weiter: "Der Beratungsbedarf nimmt zu, und regionale Ansprechpartner sind für die Staatsregierung wichtig. Ich sehe die Gründung des Münchner Büros als eine echte Bereicherung unseres Wissenschaftsstandorts an.“ Insbesondere der regionalwirtschaftliche Schwerpunkt passe zu Bayern, das durch seine ländlichen Räume und deren spezifische Herausforderungen geprägt sei.

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. ergänzt: „Wir haben eine ganze Reihe von Studien mit dem IW Köln gemacht, viele davon unter einem regionalpolitischen Blickwinkel. Neben der Qualität der Analysen schätze ich auch die Unabhängigkeit des Instituts, das sich nicht davor scheut, unbequeme Wahrheiten offenzulegen. Als Vertreter der bayerischen Wirtschaft wollen wir genau wissen, wo der Schuh drückt, um auf konstruktive Lösungen hinzuarbeiten.“ Zuletzt hatte die vbw unter anderem eine Unternehmensbefragung zum Standort durchführen lassen, die derzeit fortgeschrieben wird, und die industrielle Standortqualität Bayerns bewerten lassen. Beide Studien stehen auf der Internetseite der vbw zum Download zur Verfügung.

Die IW Consult GmbH eröffnet zum 1. Oktober 2013 ein Büro im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München. Mit dieser Repräsentanz wird die regionalpolitische Abteilung nach Bayern verlagert. Zusätzlich dient das Münchner Büro als regionale Anlaufstelle über das gesamte Themenspektrum hinweg für Wirtschaft, Politik und Verwaltung. „Wir gehen mit dieser Abteilung an einen Standort, an dem gerade die ländlichen Regionen vor großen Zukunftsaufgaben stehen“, so IW-Direktor Prof. Michael Hüther.