Venture Capital Image
Quelle: kasto - Fotolia

Die Gründung eines Unternehmens gerade im Bereich der Hochtechnologie – wie beispielsweise Biotechnologie oder Internet – ist äußerst risikoreich. Dementsprechend zurückhaltend sind oft die Kapitalgeber. Dies gilt in besonderem Maße für Deutschland. So bewertet der Global Competitiveness Report des World Economic Forum die schlechte Verfügbarkeit von Venture Capital in Deutschland als erheblichen Wettbewerbsnachteil für den Standort Deutschland. Auch die Politik hat dies erkannt: Die Bundesregierung hat im Koalitionsvertrag ein eigenständiges Regelwerk für Wagniskapitalgeber festgeschrieben – passiert ist bislang aber wenig.

Um dem Vorhaben neuen Schwung zu geben, hat der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften nun einen Entwurf für ein solches Venture-Capital-Gesetz vorgelegt. Es sieht beispielsweise vor, dass es künftig eine steuerliche FuE-Förderung für Startups, eine Angleichung der Besteuerung von Venture Capital-Fonds an die übrigen EU-Länder und Sonderabschreibungen für Investoren geben soll. Damit werden Investitionen in innovative Unternehmen angeregt und Deutschland als Standort für eben solche Unternehmen attraktiver gemacht.

Der Gesetzentwurf ist somit ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung – jetzt kommt es darauf an, dass die Politik diese Unterstützung annimmt und endlich aktiv wird.

Ansprechpartner

26. Januar 2017

Selbstständige Weniger Chefinnen und ChefsArrow

Wenn die Konjunktur rundläuft und der Arbeitsmarkt boomt, sinkt die Zahl der Unternehmensgründungen – dieses Muster hat in Deutschland Tradition und ist auch derzeit wieder zu beobachten. Wer in die Tiefen der Statistik hinabsteigt, findet allerdings einige Unterschiede zwischen dem Gründungsverhalten von Frauen und Männern. mehr auf iwd.de

5. Januar 2017

Forschungsausgaben Aller guten Dinge sind 3,5Arrow

Die deutsche Wirtschaft hat im Jahr 2015 mehr denn je in Forschung und Entwicklung investiert. Doch um zur internationalen Spitze aufzuschließen, reicht das gesamtwirtschaftliche Engagement noch nicht aus. Die Bundesregierung wäre deshalb gut beraten, endlich eine steuerliche Forschungsförderung auf den Weg zu bringen. mehr auf iwd.de

Gastbeitrag, 12. Dezember 2016

Klaus-Heiner Röhl on INSMEblog A new culture encouraging entrepreneurship could trigger more start-upsArrow

Start-ups and innovative entrepreneurs are drivers of economic growth in regions and nations. But European regions show a rather low number of successful high growth start-ups compared to the United States. A contribution by Economist Klaus-Heiner Röhl on the Blog of the International Network for Small and Medium Sized Enterprises (INSME). mehr