Nachhaltigkeit Image
Quelle: Fotolia

Wenn Unternehmen ökonomisch erfolgreich sind, können sie auch ökologische und soziale Aspekte in ihrer Arbeit verstärkt berücksichtigen. Basierend auf diesem Kerngedanken und auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e. V. (BDI) wurde vor genau zehn Jahren „econsense – Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e. V.“ gegründet. Dieser Zusammenschluss von 28 führenden, global agierenden Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft versteht sich primär als Think Tank. Die Denkfabrik behandelt Themen aus den Bereichen gesellschaftliche Verantwortung von Firmen (Corporate Social Responsibility) und Nachhaltigkeit (Sustainability).

Nachhaltigkeit
IW-Nachricht, 8. September 2016

Nachhaltigkeit Jeder zehnte Euro für den UmweltschutzArrow

Das Bundesumweltministerium kämpft für mehr Nachhaltigkeit und möchte der deutschen Umweltpolitik mehr Mitspracherecht geben. Doch die Wirtschaft ist der Politik mehrere Schritte voraus. Das Produzierende Gewerbe gibt bereits heute jeden zehnten Euro seiner Investitionen für den Umweltschutz aus. Mehr Bürokratie birgt die Gefahr einer Abwanderung – zum Schaden von Wirtschaft und Umwelt. mehr

Sustainable Development Goals – Freiheit ermöglicht Nachhaltigkeit
IW-Kurzbericht, 26. August 2016

Dominik Enste Sustainable Development Goals – Freiheit ermöglicht NachhaltigkeitArrow

Einer aktuellen Studie von UN Global Compact und Accenture (2016) zufolge sind für etwa 50 Prozent aller Unternehmenschefs Unternehmen die wichtigsten Akteure, um die Nachhaltigkeitsziele der UN zu erreichen. Denn Innovationskraft und Kreativität sind genauso gefragt wie mehr Effizienz und kostenbewusster Umgang mit knappen Ressourcen. Voraussetzung dafür ist unternehmerische Freiheit. Dies kann erklären, warum die Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) der UN stark von der unternehmerischen Freiheit abhängt (Enste, 2015). mehr