Mittelstand Image

Aktuell gibt es keine Anzeichen einer Kreditklemme. Laut KfW sehen 8 Prozent der Finanzierungsexperten von Wirtschaftsverbänden einen erleichterten und 92 Prozent einen unveränderten Kreditzugang für Unternehmen, während im August 2011 noch 11 Prozent über Verschlechterungen berichteten. Auch die jüngste Firmenbefragung des Ifo Instituts bestätigt dieses Bild.Doch mit der geplanten Verschärfung der Kreditvergabebestimmungen für Banken – Stichwort „Basel III“ – droht sich dies zu ändern. Wenn die vergebenen Kredite mit mehr Eigenkapital unterfüttert werden müssen – so das Kalkül der Regulierer –, wird das Bankensystem sicherer. Was bei Immobilienkrediten ein Gebot der Vernunft sein mag – immerhin war das Platzen der Immobilienblase in den USA Auslöser der Finanzkrise von 2008 –, ist bei Mittelstandskrediten wenig sinnvoll. Denn diese müssen schon heute je nach Solvenz mit 8 bis 10 Prozent Eigenkapital abgesichert werden. Außerdem haben sich in diesem Kreditsegment trotz Wirtschaftseinbruch die Ausfälle nicht gehäuft, so dass schärfere Anforderungen fragwürdig erscheinen. Die Umsetzung der Pläne könnte aber eine Einschränkung der Geldvergabe und höhere Zinsen nach sich ziehen – und so ungewollt eine Kreditklemme auslösen.

The Case for Reviving Securitization
IW-Kurzbericht, 26. September 2016

Markus Demary The Case for Reviving SecuritizationArrow

European financial markets are still fragmented. A lack of cross-border lending and cross-border asset holdings hinders the financing of the economy, the conduct of monetary policy as well as cross-border risk-sharing against asymmetric shocks. Reviving the market for securitizations is vital for achieving these goals. A true European Capital Markets Union is needed, but there are still a lot of obstacles to overcome. mehr

Tag des deutschen Handwerks
IW-Nachricht, 16. September 2016

Tag des Handwerks Baustelle DigitalisierungArrow

„Die Zukunft ist unsere Baustelle“ hat sich das deutsche Handwerk zum Tag des Handwerks 2016 auf die Fahnen geschrieben. Das ist wörtlich zu nehmen, denn viele Betriebe nutzen die Potenziale digitaler Technologien noch nicht. mehr

Why the ECB is not to blame for low interest rates
Gastbeitrag, 15. September 2016

Markus Demary auf EUROPP Why the ECB is not to blame for low interest ratesArrow

In the latest set of EU stress tests, several German lenders performed poorly. As Markus Demary writes in EUROPP (Blog of LSE about European Politics and Policy), some of this performance has been blamed on low interest rates squeezing the profitability of lenders. He argues that while the ECB has frequently been blamed for this situation, the reality is more complex and instead reflects long-term trends which can only be addressed by lasting structural reforms. mehr