Image
Quelle: Straßmeier/IW Medien

Das IW Köln stellte auf der Preisverleihung am 14. Mai in Bonn auch eine neue Studie vor, die sich mit den Verletzlichkeiten deutscher Unternehmen und Kommunen durch den Klimawandel beschäftigte. In zwei Expertenrunden zeigte sich, dass für die deutschen Unternehmen der Klimawandel zwar schon heute ein Thema ist, jene sich allerdings davon zumeist noch nicht direkt betroffen sehen.

Fest steht jedoch, dass die Unternehmen in Zukunft noch viel informiert und beraten werden müssen, damit sie fit für den Klimawandel sind. Das gilt auch für die Kommunen, die zwar stärker vom Klimawandel betroffen sein dürften, jedoch vielfach kein Geld haben, um sich an den Klimawandel umfassend anzupassen. Die regionalen KLIMZUG-Projekte z.B. in Dresden, Hamburg und im Ruhrgebiet haben sich vorgenommen, Vorbild für andere zu sein, sodass auch andere Regionen eigene Initiativen ins Leben rufen.

www.klimzug.de

Ansprechpartner

CO2-Regulierung des Straßenverkehrs in Europa – ein Kompendium
Gutachten, 29. August 2016

Thomas Puls CO2-Regulierung des Straßenverkehrs in Europa – ein KompendiumArrow

Der Verkehrssektor steht bei der Dekarbonisierung vor besonderen Herausforderungen, denn der Bedarf an Mobilität von Personen und Gütern nimmt global rasant zu, vor allem in den aufstrebenden Schwellenländern. Aufgrund seiner Schlüsselstellung für die Mobilität wird die künftige Kohlendioxid-Regulierung von Pkw und Lkw eine gewichtige Rolle für die Klimapolitik spielen. mehr

EEG-Reform
IW-Nachricht, 8. Juli 2016

EEG-Reform Ein bisschen mehr MarktArrow

Der Bundestag hat die Reform des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) verabschiedet. Ab 2017 wird nicht mehr jedes Windrad und jede Solaranlage gefördert. Stattdessen müssen sich die Betreiber auf die Förderung bewerben. Das hat Vorteile, geht jedoch nicht weit genug. mehr

EEG-Reform
IW-Nachricht, 27. Mai 2016

EEG-Reform Ausbautempo bleibt zu hochArrow

Mal wieder wird in Berlin um die Verteilung der Fördergelder für erneuerbare Energien gestritten. Die Bundesregierung will die Förderung grundlegend ändern. Kritiker rufen bereits das Ende der Energiewende aus. Tatsächlich werden die Ausbauziele auch mit der geplanten Gesetzesänderung überschritten – auf Kosten der Verbraucher. mehr