Griechenland Image
Quelle: Fotolia

Die Hilfen des Euro-Rettungsschirms sind unumstößlich an Reformbedingungen geknüpft. Wenn die neue griechische Regierung den Reformkurs grundsätzlich in Frage stellen würde, dürften die Hilfszahlungen deshalb nicht wie geplant weiter fließen. Andernfalls könnten auch andere Krisenländer Zugeständnisse einfordern und den Reformkurs aufweichen.

Ohne Hilfszahlungen aber würde die griechische Wirtschaft ins Chaos stürzen. Der Staat könnte Gehälter und Sozialleistungen nicht mehr vollständig zahlen und das geschwächte griechische Bankensystem drohte zusammenzubrechen. Ein Austritt Griechenlands aus dem Euro wäre dann nicht mehr ausgeschlossen. Dies hätte wahrscheinlich gravierende Ansteckungseffekte auf andere Eurostaaten wie Italien und Spanien.

Doch eventuell würden die Euro-Politiker auch dann noch einen Ausweg finden. Sie könnten den Hellenen gewisse punktuelle, aber symbolträchtige Aufweichungen anbieten. Auf keinen Fall dürften jedoch Strukturreformen, die Wachstum bringen sollen, gestrichen werden.

Ansprechpartner

Italiens Banken nach Referendum
IW-Nachricht, 5. Dezember 2016

Italien Unsicherheit kann Banken destabilisierenArrow

Die Banca Monte die Pasci di Siena, die drittgrößte Bank Italiens, muss bis zum Ende dieses Jahres einen Großteil ihrer Problemkredite ab- und Eigenkapital aufbauen. Der Ausgang des Referendums macht die Erfüllung dieser EZB-Auflage schwieriger. Andere italienische Banken stehen vor ähnlichen Problemen. mehr

5. Dezember 2016

Referendum „Italien ist ein anderes Kaliber als Griechenland“Arrow

Italien hat sich gegen eine Parlamentsreform entschieden, Ministerpräsident Matteo Renzi ist zurückgetreten. Im Interview spricht Jürgen Matthes, Leiter des Kompetenzfelds Internationale Wirtschaftsordnung und Konjunktur am Institut der deutschen Wirtschaft Köln, über das Wahlergebnis und dessen Folgen. mehr auf iwd.de

New Skills Agenda der EU-Kommission
IW-Nachricht, 5. Dezember 2016

New Skills Agenda der EU-Kommission Image der Berufsausbildung verbessernArrow

Die Europäische Woche der Berufsbildung soll die berufliche Ausbildung attraktiver machen. Das duale Ausbildungssystem in Deutschland kann dabei insbesondere Ländern mit hoher Jugendarbeitslosigkeit als Vorbild dienen. mehr