Generation Praktikum Image
Quelle: Fotolia

Die Autoren der Studie räumen im Kleingedruckten selbst ein, dass unter den Befragten überproportional viele Geistes- und Sozialwissenschaftler sind. Danach macht jeder vierte der 674 Befragten nach dem Studium ein Praktikum. Vier von zehn dieser Praktika sind unbezahlt. Das gilt vor allem für den Bereich Kunst und Kultur. Trotzdem wird das Ergebnis als maßgebend für eine ganze Generation dargestellt. Es ist aber nur ein winziger Ausschnitt.

Betrachtet man tatsächlich eine ganze Absolventengeneration, so sieht die Lage schon ganz anders aus. Die Universität Kassel hat zum Beispiel rund 35.000 Absolventen des Prüfungsjahrgangs 2007 befragt. Unmittelbar nach Studienabschluss waren von den erwerbstätigen Absolventen lediglich 4 Prozent als Praktikanten, 2 Prozent als Volontäre und 1 Prozent als Auszubildende beschäftigt; 1,5 Jahre nach Studienabschluss nur noch 1 Prozent als Praktikanten und 1 Prozent als Volontäre und Auszubildende. Die Generation Praktikum gibt es also gar nicht.

Ruf nach Regulierung
IW-Gewerkschaftsspiegel, 30. November 2016

Crowdworking Ruf nach RegulierungArrow

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales initiierten Dialogs „Arbeit 4.0“ werden gegen Ende dieses Jahres Vorschläge präsentiert, wie die sozialen Bedingungen und Spielregeln der zukünftigen Arbeitsgesellschaft gestaltet werden sollen. Dabei wird auch über eine Regulierung des Crowdworkings diskutiert. mehr

IW-Gewerkschaftsspiegel, 30. November 2016

Gewerkschaften Hundert Jahre AnerkennungArrow

Im Dezember 1916 wurden die Gewerkschaften in Deutschland als Interessenvertreter der Arbeitnehmer anerkannt. Hundert Jahre später kämpfen nicht nur die deutschen Gewerkschaften gegen ihren Bedeutungsverlust. mehr

Rührei-Prinzip wird GdF zum Verhängnis
IW-Gewerkschaftsspiegel, 30. November 2016

Arbeitskampfrechtsprechung Rührei-Prinzip wird GdF zum VerhängnisArrow

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat in zwei Entscheidungen vom 25.8.2015 das Arbeitskampfrecht weiterentwickelt – jeweils am Streik der Fluglotsen (1 AZR 875/13 und 1 AZR 754/13). Am 26.7.2016 ist die dritte Lotsenstreik-Entscheidung ergangen (1 AZR 160/14), mit der seit längerer Zeit einmal wieder ein Streik für rechtswidrig erkannt und hieraus eine Schadensersatzpflicht der streikenden Gewerkschaft abgeleitet worden ist. mehr