Familienunternehmen Image
Quelle: Fotolia

Große Familienunternehmen fühlen sich offenbar im Umfeld von Großstädten besonders wohl. Regional führt Hamburg als Standort für große Familienunternehmen – noch vor Düsseldorf und dem Ruhrgebiet sowie München. Das hat die Stiftung Familienunternehmen zum „Tag des deutschen Familienunternehmens“ herausgefunden. Das Handels- und Dienstleistungszentrum an der Elbe beherbergt die Zentralen vieler beschäftigungsstarker Firmen, die weltweit tätig sind.

Nicht wenige der größeren industriellen Familienunternehmen zählen zu den sogenannten Hidden Champions, die sich innerhalb eines schmalen Marktsegments eine globale Führerschaft erarbeitet haben. Am erfolgreichsten sind sie in Märkten, die für Massenproduzenten aus China oder anderen aufstrebenden Ländern eher unattraktiv sind, weil die Produktvielfalt einfach zu groß ist und das Eingehen auf spezifische Kundenwünsche zum Kerngeschäft gehört.

Tag des deutschen Handwerks
IW-Nachricht, 16. September 2016

Tag des Handwerks Baustelle DigitalisierungArrow

„Die Zukunft ist unsere Baustelle“ hat sich das deutsche Handwerk zum Tag des Handwerks 2016 auf die Fahnen geschrieben. Das ist wörtlich zu nehmen, denn viele Betriebe nutzen die Potenziale digitaler Technologien noch nicht. mehr

26. August 2016

Autozulieferer Viel Mittelstand im AutoArrow

Kaum ein Wirtschaftszweig hat seine Fertigungstiefe so konsequent heruntergeschraubt wie die deutsche Autoindustrie – und im Gegenzug die Kooperation mit den Vorleistungslieferanten ausgebaut. Das hat nicht nur die Autobauer im internationalen Wettbewerb stark gemacht, sondern auch die hiesige Zulieferindustrie: Sie ist ein wirtschaftliches Schwergewicht und bedeutender Arbeitgeber. mehr auf iwd.de

25. August 2016

Nahrungsmittelhersteller Gegessen wird immerArrow

An der deutschen Ernährungsindustrie ist die Globalisierung bislang nahezu spurlos vorbeigegangen – nur 20 Prozent ihres Umsatzes macht sie im Ausland. Mit einem Gesamtumsatz von fast 169 Milliarden Euro und rund 569.000 Beschäftigten kann sie aber locker mit anderen Branchen wie der Elektrotechnik mithalten. mehr auf iwd.de