Erneuerbare Energien Image
Quelle: Eyematrix – Fotolia

Diese Umlage müssen alle Haushalte auf ihren Stromverbrauch zahlen. Für einen Dreipersonenhaushalt bedeutet dies, dass er dann 301 Euro im Jahr für die Ökostromförderung inklusive Mehrwertsteuer zahlen muss. Das ist ein Zuwachs von gut 46 Euro gegenüber 2013. Aber auch für Singles wird die Energiewende teurer. Sie zahlen gut 152 Euro im Jahr, ein Plus von über 23 Euro.

Die Kostensteigerungen der letzten Jahre gehen damit fast ungebremst weiter. Seit 2012 summieren sich die Umlageerhöhungen auf fast 65 Euro für Singles und 128 Euro für einen Dreipersonenhaushalt. Gegenüber 2012 würde die EEG Umlage damit um rund als drei Viertel angestiegen sein.

Auch für die Zukunft ist kaum Entlastung in Sicht. Die Zahlungen an die bestehenden Wind-, Biomasse- und Solaranlagen werden noch bis zu 20 Jahre lang zu leisten sein. Einzig ein höherer Börsenstrompreis kann den Subventionsbedarf und damit die EEG-Umlage sinken lassen – billiger wird es für die Verbraucher dann aber auch nicht.

Ansprechpartner

5. Dezember 2016

Energiewende Netzentgelte im FokusArrow

Bisher galt die EEG-Umlage, über die der Ausbau der erneuerbaren Energien finanziert wird, als der große Kostenblock in der Energiewende. Inzwischen entstehen aber auch immer mehr indirekte Kosten – und die erhöhen die Netzentgelte weiter. mehr auf iwd.de

2. Dezember 2016

Erneuerbare Energien Was Solarstrom und Windkraft bremst Arrow

Viele Länder setzen bei der Stromerzeugung zunehmend auf erneuerbare Energien, sodass auf der ganzen Welt mehr und mehr Solaranlagen und Windräder installiert werden. Dass diese nicht überall gleich gut ausgelastet sind, liegt nicht nur an den Standortbedingungen. mehr auf iwd.de

Erneuerbare Energien
IW-Nachricht, 30. November 2016

EU-Energiepaket Rettung für den StrommarktArrow

Die EU-Kommission hat heute ihre Leitlinien und Reformen für die europäische Energiepolitik vorgelegt. In Sachen Strommarkt beweist sie damit Weitsicht und könnte die zerfaserte und zum Teil ineffiziente Energiepolitik der Länder einhegen – auch die deutsche. mehr