Bürokratieabbau Image
Quelle: Fineas - Fotolia

Für die Informationspflichten, welche der Staat den Unternehmen aufbürdet, müssen diese Jahr für Jahr rund 47,5 Milliarden Euro aufwenden. Die Bundesregierung hatte sich das Ziel gesetzt, bis 2011 den Bearbeitungsaufwand um ein Viertel zu reduzieren – und zwar netto, nach Abzug neuer Gesetze und Verordnungen. Als größter Kostentreiber wurde die Finanzbürokratie entlarvt. Die Steuergesetze schlagen in den Betrieben mit 21,3 Milliarden Euro Bearbeitungskosten zu Buche. Mit dem Jahressteuergesetz 2008 ist der Aufwand in den Unternehmen um 280 Millionen Euro gesunken; eine weitere Reduktion um knapp 100 Millionen soll das Elektronische Lohnsteuerverfahren ELENA bringen.

Größter Entlastungsposten überhaupt ist das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz, dass Vereinfachungen in der Buchführung für etwa 2,5 Milliarden Euro ermöglichen soll. Darüber hinaus gibt es Pläne für Vorhaben über etwa 4 Milliarden Euro, die bis 2011 noch umgesetzt werden könnten. Damit wird jedoch nur ein Abbau des Bürokratieaufwands von gut 17 Prozent erreicht. Für die geplanten 25 Prozent fehlen noch mehr als 5 Milliarden Euro an Entlastungen.

Themen

11. August 2016

Bürokratieabbau 13 Vorschläge für bessere GesetzeArrow

Zehn Jahre Normenkontrollrat, zehn Jahre Bürokratieabbau sowie ein frisch von der Bundesregierung beschlossenes zweites Bürokratieentlastungsgesetz – und trotzdem gibt es noch einen großen Spielraum für Verbesserungen. Das IW Köln sagt, wo sich am besten ansetzen lässt. mehr auf iwd.de

11. August 2016

10 Jahre Bürokratieabbau Der Preis von GesetzenArrow

Lange wurde in Deutschland nur darüber gesprochen, dass der Verwaltungsaufwand sinken müsse und neue Gesetze nicht ohne Kenntnis ihrer Folgekosten beschlossen werden dürften. Inzwischen praktiziert der Normenkontrollrat die Bürokratiemessung seit zehn Jahren – mit zählbarem Erfolg. mehr auf iwd.de

Nationaler Normenkontrollrat
IW-Pressemitteilung, 3. August 2016

Nationaler Normenkontrollrat Kampf gegen die Milliarden-BürokratieArrow

Bürokratie belastet die deutsche Wirtschaft jedes Jahr mit zig Milliarden Euro. Das zu begrenzen, ist eine zentrale Aufgabe des Nationalen Normenkontrollrats, der vor zehn Jahren seine Arbeit aufnahm. Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt jetzt: Vieles hat sich seither zum Besseren verändert, doch es gibt noch Luft nach oben. mehr