Comenius für Bildungsmedien aus dem IW Image
Quelle: Comenius

Juror Bernd Mikuszeit erklärte in seiner Laudatio auf der Auszeichnungsveranstaltung in Berlin die Gründe: „Auf dem JUNIOR Onlineportal befinden sich alle notwendigen Informationen, Arbeitshilfen und Formulare für die Durchführung des Firmenprojekts. Dieses hervorragend umgesetzte Konzept zum Erwerb von wesentlichen beruflichen Voraussetzungen und der gelungene Beitrag zur Berufsorientierung haben die Jury überzeugt.“

Das Schülerportal Ich hab Power zur Berufsorientierung in der Metall- und Elektro-Industrie sowie das Lehrerportal der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) Wirtschaft und Schule bekamen das Comenius-Siegel, das beiden Angeboten hohe didaktische und mediale Qualität bescheinigt. Beide Portale wurden von der Institut der deutschen Wirtschaft Köln Medien GmbH konzipiert und werden dort jetzt redaktionell betreut. Das JUNIOR-Portal ist ein Angebot der IW-Tochter JUNIOR gGmbH.

Die Comenius-Auszeichnungen werden bereits seit 17 Jahren von der Gesellschaft für Pädagogik und Information (GPI) für „pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch besonders wertvolle“ digitale Bildungsmedien vergeben. In diesem Jahr zeichnete die Jury 159 Projekte mit der begehrten Plakette aus, 25 von ihnen wurden mit der Medaille noch einmal besonders geehrt. Die Jury fällt ihre Entscheidungen nach wissenschaftlicher Beurteilung in einem herstellerneutralen Bewertungsverfahren auf Basis der Qualitätskriterien des Instituts für Bildung und Medien der GPI.

Ansprechpartner

31. August 2016

Journalismus Zu wenig Wirtschaft im TVArrow

In den deutschen Medien finden wirtschaftliche Berichte und Hintergrundinformationen oft nicht den Platz, der ihnen gebührt. Dabei wird das öffentliche Interesse an Themen von A wie Armut bis Z wie Zuwanderung nach Einschätzung von Journalisten in nächster Zeit noch zunehmen. mehr auf iwd.de

Schulfach Wirtschaft
14. Januar 2016

Schulfach Wirtschaft Nachgefragt und bald im AngebotArrow

Baden-Würt­temberg wird als erstes Bundesland in diesem Jahr an allen weiterführenden Schulen ein Pflichtfach Wirtschaft einführen. Obwohl die Mehrheit der Schüler sich für eine intensivere Vermittlung ökonomischer Zusammenhänge in der Schule ausspricht, regt sich Widerstand. Vor allem die Gewerkschaften erheben Einwände und wollen die Einführung des Fachs Wirtschaft verhindern. mehr auf iwd.de