Energieversorgung – Ein Fossil wird sauberer Image
Quelle: Fotolia

Obwohl Wind, Sonne und Wasser als Energiequellen immer wichtiger werden, geht noch nichts ohne die Braunkohle. Nach wie vor ist Braunkohle die wichtigste Energiequelle in Deutschland – sie liefert fast 25% des erzeugten Stroms. Vor allem moderne Kraftwerke können den fossilen Brennstoff effizient, schadstoffarm und kostengünstig in Strom umwandeln. Und aufgrund ihrer höheren Flexibilität können sie einen guten Teil der Schwankungen erneuerbarer Energien ausgleichen und so die Versorgungssicherheit mit Strom erhöhen.

Neben dem Klimaschutz gehört auch die Versorgungssicherheit zu den großen Herausforderungen des Energiesektors. Auch heimische Rohstoffe, wie die Braunkohle, können zur sicheren Versorgung beitragen. Zugegeben: Die Verstromung von Braunkohle setzt Treibhausgase frei. Darum müssen die Kraftwerke modernisiert werden! Moderne Braunkohlekraftwerke erzielen Wirkungsgrade von mindestens 43% und stoßen gut ein Viertel weniger Emissionen aus als alte Kraftwerke. Die Emissionen der fossilen Kraftwerke werden im europäischen Emissionshandel berücksichtigt. Über den Preismechanismus wird sichergestellt, dass die Emissionen an anderer Stelle eingespart werden. Es macht also keinen Sinn, den Ausstoß einzelner Kraftwerke zu problematisieren, solange die europäischen Emissionen insgesamt gedeckelt sind.

Ansprechpartner

Russland-Sanktionen
IW-Nachricht, 8. September 2016

Russland-Sanktionen Sorgen um die deutsche Wirtschaft sind unbegründetArrow

Die EU hat die Wirtschaftssanktionen gegen Russland verlängert. Zwar ist das Land nach wie vor ein wichtiger Handelspartner für die deutsche Wirtschaft. Doch die fortdauernden Sanktionen dürften ihr nicht schaden. mehr

CO2-Regulierung des Straßenverkehrs in Europa – ein Kompendium
Gutachten, 29. August 2016

Thomas Puls CO2-Regulierung des Straßenverkehrs in Europa – ein KompendiumArrow

Der Verkehrssektor steht bei der Dekarbonisierung vor besonderen Herausforderungen, denn der Bedarf an Mobilität von Personen und Gütern nimmt global rasant zu, vor allem in den aufstrebenden Schwellenländern. Aufgrund seiner Schlüsselstellung für die Mobilität wird die künftige Kohlendioxid-Regulierung von Pkw und Lkw eine gewichtige Rolle für die Klimapolitik spielen. mehr

Gutachten
Gutachten, 7. Juli 2016

Cornelius Bähr / Roman Bertenrath / Thilo Schaefer Wirtschaftliche Folgen des neuen Widerrufrechts im HeizölfernabsatzArrow

In dem Gutachten für den UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen untersuchen die IW-Forscher, wie sich eine Grundsatzentscheidung des Bundesgerichtshofs auf den Heizölmarkt auswirkt und inwiefern wirtschaftlich Risikopotential durch das Urteil entstanden ist. mehr