18. Juni 2015

Wohneigentum

Immer mehr wohnen im Eigenheim

Wie viele Wohnungen und Häuser von ihren Eigentümern bewohnt werden, ist je nach Bundesland sehr verschieden.

Wohneigentum Image
Quelle: Kitty - Fotolia

Angeblich ist Deutschland zwar eher ein Land der Mieter und kein Land der Hausbesitzer, tatsächlich aber ist die Sache nicht ganz eindeutig – denn es gibt große regionale Unterschiede. Im Saarland, in Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Baden-Württemberg und Bayern werden jeweils mehr als die Hälfte aller Wohnungen und Häuser von Eigentümern bewohnt. In Berlin dagegen sind sechs von sieben Wohnungen gemietet – und auch in den anderen Stadtstaaten und in Ballungszentren wie dem Ruhrgebiet fallen deutlich weniger Wohnungen und Häuser in die Kategorie „selbstgenutztes Eigentum“.

Mehr Platz für alle

Wohnfläche je Einwohner in Westdeutschland in Quadratmetern

Stand: jeweils Jahresende; bis 2011 ohne Wohnheime; ab 2005 zählt Berlin zu Ostdeutschland; Quelle: Statistisches Bundesamt

Wohnen im Eigenheim

So viel Prozent der Wohnungen und Häuser wurden vom Eigentümer bewohnt

Quelle: Statistisches Bundesamt

Viele Mieter in Stadtstaaten

So viel Prozent der Wohnungen und Häuser wurden 2010 vom Eigentümer bewohnt

Quelle: Statistisches Bundesamt

Themen