Portrait

Dr. Knut Bergmann

Leiter der Kommunikation und des Hauptstadtbüros

Telefon: 030 27877-110

Fax: 030 27877-150

E-Mail schreiben

Zur Person

  • Seit 2012 im IW

  • Geboren 1972

  • Studium der Politischen Wissenschaften, der Psychologie und des Öffentlichen Rechts an der Universität Bonn

  • Lehrauftrag an der Hochschule Osnabrück zum Thema Kommunikationsmanagement, an der Universität Duisburg-Essen sowie der NRW-School of Governance zum Thema Politische Kommunikation und an der Freien Universität Berlin zum Thema Public History

IW-Veröffentlichungen

(gemeinsam mit Matthias Diermeier, Judith Niehues)

Parteipräferenz und Einkommen – Die AfD, eine Partei der Besserverdiener?

IW-Kurzbericht 19/2016

Externe Veröffentlichungen

Bauch schlägt Kopf. Warum es den Deutschen zu gut geht und der Wohlstand gefährdet ist

Die Politische Meinung, 59. Jg., Ausgabe 529 November/Dezember 2014, Seite 32–36

(gemeinsam mit Rupert Graf Strachwitz)

Lobbyisten, Marketing-Instrumente, Themenanwälte, Think Tanks, unparteiische Berater oder Wächter? Stiftungen im Kontext aktiver Politikgestaltung

Rudolf Speth, Annette Zimmer (Hrsg.): Lobby Work. Interessenvertretung als Politikgestaltung, Springer VS Verlag, Wiesbaden 2015, Seite 173–186

Unternehmen im öffentlichen Raum - Zwischen Markt und Mitverantwortung

Michael Hüther, Knut Bergmann, Dominik H. Enste (Hrsg.): Springer VS Verlag, Wiesbaden 2015

(gemeinsam mit Michael Hüther, Dominik H. Enste)

Unternehmen im öffentlichen Raum. Themen und ordnungspolitische Position

Michael Hüther, Knut Bergmann, Dominik H. Enste (Hrsg.): Unternehmen im öffentlichen Raum - Zwischen Markt und Mitverantwortung, 2015, S. 11–34

(gemeinsam mit Michael Alberg-Seberich)

Unternehmen dürfen nicht altruistisch handeln. Dilemmata für Unternehmen als zivilgesellschaftliche Akteure

Michael Hüther, Knut Bergmann, Dominik H. Enste (Hrsg.): Unternehmen im öffentlichen Raum - Zwischen Markt und Mitverantwortung, 2015, S. 229–250

Nur die üblichen Verdächtigen? Orden und Ehrenzeichen als Anerkennung und Motivation für bürgerschaftliches Engagement

Wolfgang Lauterbach, Michael Hartmann, Miriam Ströing (Hrsg.): Reichtum, Philanthropie und Zivilgesellschaft, Springer VS Verlag, Wiesbaden 2014, Seite 133-152

(gemeinsam mit Clemens Striebing)

Parteimitgliedschaft als bürgerschaftliches Engagement – Chancen für die Parteiendemokratie und die Bürgergesellschaft

Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 26. Jg., Ausgabe 3/2013, Seite 91–101

Wer hat, dem wird gegeben? Das Bundesverdienstkreuz als Teil öffentlicher Anerkennungskultur

Merkur, 67. Jg., Heft 764, Heft 09, September 2013, Seite 844–850

Mythos Ungerechtigkeit – Von der Wirklichkeit und Wahrnehmung eines Wahlkampfschlagers

Die Politische Meinung, 58. Jg., Ausgabe 521 Juli/August 2013, Seite 100–104

Vertrauen als politische Führungsressource

Georg Eckert / Leonard Novy / Dominic Schwickert (Hrsg.): Zwischen Macht und Ohnmacht. Facetten erfolgreicher Politik, Springer VS Verlag, Wiesbaden 2013, Seite 116–123

(gemeinsam mit Leonard Novy)

Chancen und Grenzen philanthropischer Finanzierungsmodelle

Aus Politik und Zeitgeschichte, 62. Jg., B 29-31, 2012, Seite 33–39

Zum Verhältnis von Parlamentarismus und Protest

Aus Politik und Zeitgeschichte, 62. Jg., B 25–26, 2012, Seite 17–22

Bürgerschaftliches Engagement zwischen Ökonomisierung und Selbstreflexion

Universitas, 67. Jg., Ausgabe 5/20112, Seite 19–29

Institutionelle Autoritäten in der Krise – oder: Realismus tut not

Christof Eichert, Herbert Quandt-Stiftung (Hrsg.): Autorität heute. Neue Formen, andere Akteure, Herder-Verlag, Freiburg, Basel, Wien 2011, Seite 61–70

Sieben Thesen für eine neue Vermögenskultur

Policy Brief 8/11 der Stiftung Neue Verantwortung, Berlin 2011

(gemeinsam mit Tobias Pohl)

Ortsverbandsstammtisch versus virtuelle Mitgliedschaft. Parteien im gesellschaftlichen Wandel

Die Politische Meinung, 56. Jg., Ausgabe Oktober 2011, Seite 43–48

(gemeinsam mit Leonard Novy)

Wenn Zeitungen stiften gehen

Vorgänge. Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik, 50. Jg., Heft 3/2011, Seite131–134

(gemeinsam mit Leonard Novy)

Philanthropische Geschäftsmodelle für Printmedien

Zeitschrift für Stiftungs- und Vereinswesen, 9. Jg., Ausgabe 3/2011, Seite 112–115

Vertrauen und politische Psyche

Die Politische Meinung, 56. Jg., Ausgabe Juni 2011, Seite 60–62

(gemeinsam mit Rupert Graf Strachwitz)

Wem nützt die Gemeinnützigkeit?

Universitas, 66. Jg., Ausgabe 4/2011, Seite 98–106

(gemeinsam mit Susanna Krüger)

Die Einkommensquellen der Zivilgesellschaft

Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 24. Jg., Ausgabe 1/2011, Seite 19–28

(gemeinsam mit Tobias Pohl)

Die Zukunft der Parteien in der Bürgergesellschaft

Die Politische Meinung, 55. Jg., Ausgabe Dezember 2010

Zehn Thesen für eine politische „Partei mit Zukunft“

Policy Brief 1/10 der Stiftung Neue Verantwortung, Berlin 2010

(gemeinsam mit Joachim Knodt)

Warum Vermögen verpflichtet

Berliner Republik, 11. Jg., Ausgabe 3/2010, Seite 47–51

(gemeinsam mit Susanna Krüger)

Kooperative Lernräume als Erfolgsfaktor – Instrumente der Wirkungsmessung in der strategischen Philanthropie

Philipp Hoelscher, Thomas Ebermann (Hrsg.): Venture Philanthropy in Theorie und Praxis, Verlag Lucius & Lucius, Stuttgart 2010, Seite 137–146

Für eine neue Kultur der Verantwortung und des Miteinanders (alias Günther Dörflein)

Daniel Dettling, Christian Schüle (Hrsg.): Minima Moralia der nächsten Gesellschaft, Wiesbaden 2009, Seite 152–158

Der Bundestagswahlkampf 1998

Vorgeschichte, Strategien, Ergebnis, Wiesbaden 2002

zur Expertenliste