Portrait

Dr. Susanna Kochskämper

Economist

Telefon: 0221 4981-887

Fax: 0221 4981-99887

E-Mail schreiben

Zur Person

  • Seit 2014 im IW

  • Geboren 1979 in Köln

  • Studium der Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft an der Universität zu Köln und an der University of Wales in Aberystwyth

  • Lehrtätigkeit an der Universität zu Köln im Fach Volkswirtschaftliche Grundlagen der Gesundheitsökonomie

IW-Veröffentlichungen

Die Förderkulisse der privaten Altersvorsorge – Status quo und Reformoptionen

IW-Report 23/2016

Gesetzliche Rentenversicherung – Wie lange arbeiten für ein gesetzliches Rentenniveau?

IW-Kurzbericht 27/2016

Fehler im System – aber welcher? Zur Berücksichtigung von Kindern in den Sozialversicherungen

IW policy papers 30/2015

(gemeinsam mit Jochen Pimpertz)

Herausforderungen an die Pflegeinfrastruktur

IW-Trends 3/2015

(gemeinsam mit Jochen Pimpertz)

Welche Umverteilungseffekte deckt das Solidaritätsprinzip in der GKV ab?

IW-Trends 1/2015

Gutachten

(gemeinsam mit Jochen Pimpertz)

Kostenerstattung für niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote im Rahmen des Sachleistungsbudgets, Eine Modellrechnung zur Schätzung maximaler Ausgabeneffekte

Kurzgutachten im Auftrag des bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste, 2014

Sonstige Veröffentlichungen

Flexi-Rente

Deutsche Handwerkszeitung, Heft 10, 2016, S. 4

Die Berücksichtigung von Kindern in den Sozialversicherungen: Reformvorschläge auf dem Prüfstand

Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 64. Jg., Nr. 3, 2016, S. 287-302

(gemeinsam mit Jochen Pimpertz)

Live Long and Prosper? Demographic Change and the Implications of Europe’s Pensions Crisis

Wilfried Martens Centre for Europaen Studies (Hrsg.), 2015

Die Berücksichtigung von Kindern in den Sozialversicherungen – Reformvorschläge auf dem Prüfstand

Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln (Hrsg.): Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 64 Jg., Heft 3, 2014

Pflegereform löst Demografieprobleme nicht

Der Ökonomen-Blog, 2014

Steigende Inanspruchnahme von Hilfe zur Pflege – Reformbedarf für die Pflegeversicherung?

Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln (Hrsg.): Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 63 Jg., Heft 3, 2014, S. 219–239

Das Gesundheitswesen in der Europäischen Union. Perspektiven für eine künftige Ausgestaltung

Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln (Hrsg.): Untersuchungen zur Wirtschaftspolitik 138, Köln, 2013

(gemeinsam mit Christine Arentz, Johann Eekhoff)

Private health insurance: a role model for European health systems

The European Journal of Health Economics, Vol. 13, No. 5, 2012, S. 615–621

Herausforderungen für die nationale Gesundheitspolitik im Europäischen Integrationsprozess

B. Seliger, J. Sepp, R. Wrobel (Hrsg.): Chancen und Risiken für die Soziale Marktwirtschaft im internationalen Wettbewerb der Wirtschaftssysteme. Peter Lang, Frankfurt am Main, 2010, S. 131–148

(gemeinsam mit Oliver Arentz, Christine Wolfgramm )

In Zukunft kapitalgedeckt – Umstellung der europäischen Gesundheitssysteme auf eine nachhaltige und effiziente Finanzierung

Winfried Gellner, Michael Schmöller (Hrsg.): Gesundheitsforschung. Aktuelle Befunde der Gesundheitswissenschaften. Nomos, Baden-Baden, 2009

(gemeinsam mit Vera Bünnagel, Johann Eekhoff, Kai Menzel)

Bürgerprivatversicherung. Ein neuer Weg für das Gesundheitswesen

Mohr Siebeck, Tübingen, 2008

zur Expertenliste